Am Freitag fand die diesjährige Generalversammlung des TuS Fleestedt im Bistro 1911 statt. Rund 60 Mitglieder folgten dem Bericht des 1. Vorsitzenden Walter Hagemann. „Nach drei Jahren ist der TuS im Sportzentrum am Mühlenweg angekommen“, führte Walter Hagemann aus. „Die Möglichkeiten, die die Anlage bietet, werden gut angenommen und die baulichen Probleme, die uns die ersten Jahre beschäftigten, werden erkennbar weniger“, so Hagemann weiter. Für den Sommer zeichnet sich nunmehr eine Lösung für den Nordplatz ab, der bisher bei Nässe nur eingeschränkt genutzt werden kann.

Insbesondere im Winterhalbjahr wird es in der Halle eng, wenn die 28 Fußballmannschaften des TuS in den Hallen trainieren und spielen. Aber auch hier kommt langsam Bewegung in die Angelegenheit, so dass der Verein hofft, im kommenden Jahr allen Mannschaften ausreichend Trainingszeiten anbieten zu können.

Ehrung Walterk

Jugendfußballobmann Jens Barck gratuliert Walter Hagemann zur 60jährigen Mitgliedschaft 

Dieses schlägt sich in der Entwicklung der Mitglieder nieder, die in 2018 im dritten Jahr in Folge zugenommen hat. 1662 Mitglieder hatte der Verein zum Jahresende, davon 668 Kinder und Jugendliche. Der TuS Fleestedt leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche in Fleestedt und Umgebung. Das sei umso wichtiger, da anders als in Maschen, Meckelfeld und Hittfeld die Gemeinde Seevetal in Fleestedt keine eigenen Angebote für Kinder und Jugendliche hat. „Das ist eine Aufgabe, die wir gerne übernehmen“, sagte Hagemann. Immer wichtiger für den Verein sei auch die Suche nach Übungsleitern und Trainern.

Beim Sportangebot probiert der Verein auch immer neue Angebote aus. Das klappt nicht immer, aber in den letzten beiden Jahren haben sich Ballett im Spiegelsaal, REHA-Sport und Kickboxen neu im Verein etabliert. Zudem wird es in 2019 den 5. 24-Stundenlauf in Fleestedt geben, ergänzt um einen 3-Stunden-Staffellauf für Jugendliche und einem 10-Kilometer-Lauf erstmals unter dem Dach der ‚Fleestedter Lauftage‘ am 31. August/1. September.
Die Beiträge bleiben auf Beschluss der Generalversammlung in 2019 unverändert. Auch hier gehen die Fleestedter einen eigenen Weg: ein Beitrag für alles, Spartenbeiträge wie bei den Nachbarvereinen kennt man im TuS nicht. Finanzvorstand Stefan Frommann zeigte sich mit der wirtschaftlichen Entwicklung zufrieden. Nach der moderaten Beitragserhöhung vor einem Jahr kann der Sportbetrieb nunmehr wieder aus eigenen Mitteln finanziert werden.
Finanzvorstand k

Finanzvorstand Stefan Frommann erläutert die Zahlen 2018

Zahlreiche Mitglieder wurden für langjährige Mitgliedschaften geehrt: Für 25 Jahre im TuS Ilka-Maria Bertram, Jörg Madeheim und Timo Röntsch, für 40jährige Mitgliedschaft Bernd Michael Regenhardt, für 50jährige Mitgliedschaft Paul-Adolf Becker, Ralf Czullay, Ralf Schwarzart und Joachim Wendt. Für 60 Jahre im TuS wurde Walter Hagemann geehrt, davon 51 Jahre als Fußballobmann, 27 Jahre im Vorstand und seit 2001 als Vorsitzender. Ferner wurden Markus Lindner und Heiko Nowek für ihre langjährige Tätigkeit als Trainer geehrt. Sie hatten eine Fußball-Jugendmannschaft von Start an bis zur A-Jugend mit viel Engagement betreut.

Vorstand 2019 k

Bei den turnusmäßigen Wahlen zum Vorstand wurden die 2. Vorsitzende Berit Rohte und der Pressewart Ulrich Vergin von den Mitgliedern in ihrem Amt bestätigt, die Wahlperiode von Finanzvorstand Stefan Frommann und Walter Hagemann als Vorsitzenden läuft noch bis 2020.