Cover Prävention sep 

Nach dem Sommerferien wollen wir unser Präventionsprojekt im TuS wieder aufnehmen.
Der 'Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport' bedarf einer strukturellen Klarheiten, einer Sprachfähigkeit und einer Atmosphäre des Wahrnehmens und Hinschauens.


Aber vielen sind die Themen rund um sexuelle Gewalt, besonders gegen Kinder und Jugendliche, unangenehm, sie tun weh, machen Angst, rütteln an unserem Vertrauen in Gesellschaft. Zum Selbstschutz reagieren wir oftmals mit einer eingeschränkten Wahrnehmung. Hinzu kommt die mangelnde gemeinsame Sprache zu solchen Themen und die in uns angeregten Emotionen.
Wollen wir Schutz vor sexualisierter Gewalt bieten müssen wir diesem Thema begegnen.
In der Fortbildung für Übungsleitende werden wir uns mit folgenden Inhalten beschäftigen:
- Wer ist für Schutz verantwortlich.
- Zahlen, Daten, Fakten zu sexualisierter Gewalt
- Grenzüberschreitungen und typische Reaktionen
- Täterstrategien
- Verhaltensregeln des LSB
- Was kann ich tun?
Der TuS möchte das Präventionsprojekt fortführen und hat das Ziel, dass alle Übungsleiter/-innen und Trainer/-innen in einer Grundlagenschulung an das Thema herangeführt werden.
Gemeinsam mit den Referenten der Landessportjugend haben wir zwei weitere Termine vorgesehen, der 25. September und 30. Oktober, jeweils von 18 - 21 Uhr im Sportzentrum Seevetal.
Diese Termine sind für alle, die bisher noch an keiner Grundschulung teilgenommen haben.
Bitte reserviert Euch Eure Teilnahme per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Fragen zum Thema beantworten Euch gerne Diana Menke, Jens Barck und Ulrich Vergin