Mit drei souveränen Siegen ist die Bezirksligamannschaft des TuS in die Rückrunde gestartet. Zunächst stand am letzten Sonntag das Koppelspiel beim TTC Drochtersen auf dem Spielplan. In Stade mussten die Fleestedter zunächst gegen die 2. Mannschaft der Gastgeber antreten. Hier leistete das einzige Mädchen der Drochtersener den größten Widerstand. Schon im Hinspiel hatte sich Fabienne Nickel bei unseren Jungs den nötigen Respekt verschafft und wir waren gewarnt. Die Bezirksmeisterin der Schülerinnen spielte wie erwartet wieder ihr starkes Block- und Konterspiel und konnte im Doppel mit ihrem Partner Pit Kuhlgatz und auch im Einzel gegen unsere Jungs punkten. Lediglich Lukas Werner hatte die richtige Taktik gefunden und gewann mit 3:0 Sätzen. Am Ende stand aber ein deutlicher 8:2 Erfolg für die Fleestedter zu Buche.

Im zweiten Spiel hatte es das Team dann noch eiliger. Wollten wir doch noch vor dem vorausgesagten Orkan wieder in Richtung Heimat aufbrechen. Ohne Fehl und Tadel agierten die Spieler Linus Stieler, Lukas Werner, Emil Lüllau und Adrian Lechel an den Tischen und die 1. Drochtersener Mannschaft musste sich deutlich mit 0:8 geschlagen geben.

Im dritten Rückrundenspiel gegen die SG Celle/Westercelle machten die Fleestedter TT-Cracks ebenfalls kurzen Prozess und schickten die Gäste mit 8:0 wieder auf die Heimreise. Allerdings waren die Spiele zum Teil sehr umkämpft und gingen ein paar Mal in den fünften Satz. Hier zeigten die von den Trainern Jens Werner und Miriam Beutler gut eingestellten Spieler aber gute Nerven und konnten auch die knappen Spiele für sich entscheiden. Der Lohn für die trainingsfleißige Truppe ist die momentane Tabellenführung in der Bezirksliga mit 22:2 Punkten.

Als nächstes stehen erneut zwei Heimspiele auf dem Programm. Am 22.2. erwarten wir ab 15 Uhr die Mannschaften vom ATS Cuxhaven und TSV Otterndorf zu einem Koppelspiel im Sportzentrum Seevetal.

86757098 2059594414186021 8379705958724534272 o

FOTOS (S. Frobel-Werner):
Lukas Werner und Linus Stieler im Doppel
TuS-Team übernimmt Tabellenführung: (v.l.n.r) Emil Lüllau, Adrian Lechel, Lukas Werner und Linus Stieler