Am diesem Wochenende stand für die 1. Damenmannschaft in der Verbandsliga das wichtige Spiel gegen den TuS Kirchwalsede auf dem Plan. Nach dem souveränen 8:2 Heimsieg gegen den Hundsmühlener SV mussten die Fleestedter Damen in den Kreis Rotenburg reisen. Das Team um die Schwestern Carina und Kirsten Bleckwedel war schon immer ein wenig der Angstgegner der Fleestedterinnen. Nur sehr selten gelang in der Vergangenheit ein Sieg gegen die sehr offensiv spielenden Damen vom derzeitigen Tabellenneunten.

Dieses Mal hatte der TuS Fleestedt mit einem glatten 8:3 Erfolg die Nase vorn. Damit konnte man sich in der Verbandsliga Nord auf den 5. Tabellenplatz vorarbeiten. Mit nunmehr 13:13 Punkten dürfte hiermit der Klassenerhalt - und somit das gesteckte Saisonziel - so gut wie erreicht sein. Garant für diesen wichtigen Sieg war wieder einmal die Nr. 1 des TuS Miriam Beutler. Sie gewann an der Seite von Ilka Rudloff das Doppel sowie alle drei Einzel. Anika Henke und Annegret Lange steuerten jeweils zwei Einzelsiege zum Gesamtergebnis bei. Mit jetzt 7 Punkten Vorsprung hat sich die Truppe für die noch ausstehenden Spiele genügend Luft zum Relegationsplatz (8.) erarbeitet, so dass die Fleestedterinnen jetzt ohne den Druck des „Gewinnen-Müssens“ vielleicht noch für die eine oder andere Überraschung gegen die Top-Mannschaften gut sind.

Auf dem Foto sind v.l.n.r. Ilka Rudloff, Miriam Beutler, Anika Henke und Annegret Lange
Text+Foto: S. Frobel-Werner