Acht von elf Spiele der Rückrunde liegen noch  vor dem Landesligateam aus Fleestedt und ein Rückstand von sechs Punkten muss ausgeglichen werden, um den Verbleib in der Landesliga zu sichern. Gleichwohl richten sich die Blicke in Fleestedt bereits auf die nächste Saison. „Natürlich ist unser erstes Ziel, in der Landesliga zu bleiben“, sagt Martin Neumann, seit einem Monat Teamcoach im Seevetaler Sportzentrum. „Aber wir wollen auch mit einem stabilen und leistungsfähigen Kader in die neue Saison starten“, so Neumann weiter.

Die ersten Neuzugänge für die kommende Saison konnte Neumann bereits in dieser Woche präsentieren.  Mit Laura Sekulic, Fenja Leibner und Marie Steinkamp werden gleich drei Spielerinnen das Frauenteam verstärken, die aus der Jugendarbeit des TuS Fleestedt stammen. „Wir freuen uns, dass mit Laura, Fenya und Marie gleich drei Spielerinnen ins Team kommen, die das Zeug haben, auf Landesliganiveau mitzuspielen“, freut sich Neumann. „Die drei Spielerinnen werden eine zusätzliche Motivation für Mannschaft und Trainer sein, den Klassenerhalt in der Landesliga zu schaffen“, ist Petra Schneemann überzeugt, die als Obfrau den Frauen- und Mädchenfußball im TuS leitet. Das erste gemeinsame Training war jedenfalls sehr vielversprechend, alle drei Spielerinnen haben sich schnell im Team zurechtgefunden, so Schneemann weiter.

Am Sonntag empfangen die Fleestedterinnen das Team des viertplatzierten TuS Westerholz im Sportzentrum Seevetal. Anpfiff ist um 15 Uhr.

 

FOTO (U. Vergin, v.l.n.r.): Laura Sekulic, Marie Steinkamp, Fenja Leibner und Trainer Martin Neumann vor dem ersten gemeinsamen Training mit dem TuS-Landesligateam im Sportzentrum Seevetal