Auf eine erfolgreiche Saison 2021/22 blickt die Jugendfußballabteilung des TuS Fleestedt zurück. Die U17 wurde vorzeitig Bezirksmeister und spielt in der kommenden Saison in der Landesliga, die U8-Jungs und die D-Juniorinnen wurden Kreismeister, die U11- und U9-Jungs wurden jeweils Staffelmeister in der Kreisklasse. „Auch für die kommende Saison können wir in Fleestedt wieder für nahezu alle Altersstufen Jugendmannschaften anbieten“, freut sich Steffen Schön, der den Spielbetrieb als Jugendobmann im TuS organisiert. „Es ist heute leider keine Selbstverständlichkeit mehr, dass Fußballvereine für jedes Alter Teams anbieten können“, so Schön weiter.

 

Er hob besonders hervor, dass Fußball im TuS bereits im Alter von 3 – 4 Jahren mit den Fußballzwergen beginne. „Vor einem Jahr haben wir mit zwei Gruppen begonnen, die jeweils samstags vormittags im Sportzentrum Seevetal trainieren“, erläutert Schön. „Hier geht es natürlich noch nicht um Taktik, sondern um die Bewegung mit dem Ball und Spaß“. Gerne würde der TuS Fleestedt in der neuen Saison eine weitere Gruppe anbieten. „Dafür suchen wir noch Trainerinnen oder Trainer“, erklärt Schön. Falls jemand Interesse hat, der kann sich gerne bei Schön unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden. „Wichtig ist hier der Spaß bei der Arbeit mit Kindern, eine Trainerlizenz ist zunächst nicht notwendig.
 
Bei Trainern setzt der TuS auf die Ausbildung von eigenen Spielern. So haben innerhalb des letzten Jahres zwei Jugendspielerinnen und ein Jugendspieler erfolgreich die Ausbildung zum Junior-Coach absolviert. Alle drei wurden bereits als Trainerin bzw. Co-Trainer im Spielbetrieb eingesetzt und konnten so ihr Wissen an junge Spielerinnen und Spieler im Verein weitergeben.
 
Die Sportplätze im Sportzentrum stehen in Folge der Regeneration wieder ab dem 12. August für Training zur Verfügung, der Schulsportplatz am Osterkamp ab dem 25. August. Allerdings beginnt beim Schulsportplatz die von der Gemeinde Seevetal verhängte Platzsperre erst mit Beginn der Sommerferien am 14. Juli, so dass dieser Platz bis dahin weiter genutzt werden kann. Ärgerlich ist nach Ansicht der TuS-Jugendtrainer allerdings, dass der Bolzplatz am Wiesengrund nach wie vor nicht genutzt werden kann. Damit haben während der Platzsperren von Mitte Juli bis Mitte August die Jugendlichen in Fleestedt nirgends die Möglichkeit, einfach mal zu kicken. Für die Teams des TuS bedeutet das, dass sie mit Trainingsbeginn nach den Platzsperren weitgehend ohne Vorbereitung in die neue Saison starten müssen.